Michael Baar - Ihr professioneller Coach
Michael Baar - Ihr professioneller Coach
 
Kurzvorstellung auf einer A4-Seite
Portrait Michael Baar.pdf
PDF-Dokument [570.2 KB]

Über mich

In meiner therapeutischen Arbeit zeigt sich immer mehr:
Menschen, die wegen Stress und Burn out zu mir kommen, leiden fast immer unter einem fehlenden oder nicht gelebten Unternehmens-Leitbild. Es gibt in circa 80% der Firmen keine oder eine nicht funktionierende Unternehmenskultur.

Die Entwicklung und Pflege einer solchen sinnstiftenden Kultur lohnt in jedem Falle! Jeder investierte Euro macht sich mehrfach durch zufriedenere Mitarbeiter und eine hohe Identifikation mit dem Unternehmen bezahlt.

 

Daher biete ich für diesem Bereich meine Expertise an.

 

Wenn Sie nach meinem Namen googlen, werden Sie auch Angebote finden wie "Verbundener Atem", "Meditation" und "Reinkarnationstherapie".

Es mögen sich einige Interessenten fragen, ob man mit jemandem, der (Zitat) "...so esoterisches Zeugs..." vertritt, "auch seriös" zusammenarbeiten kann.
 

Schließlich geht es beim Coaching doch um Fakten und sachliche Analysen, nüchtern, konkret und rational auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse.
Dazu kann ich antworten: Ja. Das stimmt. Auch darum geht es.

Das ist die sprichwörtliche eine Seite der Medaille.

Die andere Seite gehört jedoch dazu. Auch zum Coaching.

Warum sollte man Ihnen diese wertvolle Ressource vorenthalten?

 

Mich bekommen Sie nur mit stimmigen Konzepten und Berücksichtigung aller Facetten Ihrer Persönlichkeit und ihres Unternehmens.

Dazu gehören eben nicht nur Geist ("Daten, Zahlen, Fakten") sondern auch Körper (Organisationsstruktur des Unternehmens) und Seele (Sinn und übergreifende Zusammenhänge, Wertevorstellungen des Unternehmens). Diese sind hilfreich nutzbar für Ihre Ziele, also warum ignorieren?

 

Ich sehe einen Spannungsbogen von wissenschaftlicher Grundlagenforschung auf der einen Seite und eine rein spirituelle Lebensführung auf der anderen mit einer großen Schnittmenge dazwischen. Auf diese Schnittmenge kommt es mir an. Jede Einseitigkeit unter Vernachlässigung des Gegenpols führt zu nicht stimmigen, unausgewogenen, disharmonischen Verhältnissen.

 

Mir geht es immer um eine Steigerung der Flexibilität und die Etablierung von Wahlmöglichkeiten in allen Lebensbereichen. Also darum, sich abhängig vom jeweiligen Kontext und Ziel elastisch zwischen den Polen zu bewegen.

 

Ich fühle mich in beiden Welten zu Hause und kann diese gut ausbalancieren.

 

Mein Credo zur Zeit (Änderungen mit steigender Lebenserfahrung vorbehalten ;-):
 

Ich will:

  • Meine Empathie, meine Erfahrung und mein Engagement einsetzen.
  • Für eine humanistische und an Stärken orientierte Grundeinstellung werben.
  • Ein vollumfänglich eigen-verantwortliches Leben mit Höhen und Tiefen.

 

 

Noch privater:

 

Ich liebe:

  • meine Frau, unseren Hund, Tango Argentino, Segeln, Kochen, Wandern, Filmmusik von Hans Zimmer

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Nach einer im Großen und Ganzen glatten Biographie gab es 2006 einen existenziellen Einschnitt in mein Leben, für mich damals nicht vorhersehbar. Beziehung, Beruf und Gesundheit waren (scheinbar) zerstört und ich am Boden.

Heute ist mir klar: ich hätte schon zwei Jahre lang vorher erkennen können, dass etwas nicht im Lot war.

Diese Zeit war der Beginn einer Re-Orientierung von Sinn und Werten. Heute bin ich wieder glücklich. Anders glücklich als früher. Trotz weiterer "Herausforderungen" habe ich meist das Gefühl von "Stimmigkeit".

 

In meiner Profession möchte ich Menschen und Unternehmen inspirieren und ermutigen, das Leben als ernstes Spiel zu sehen.

Ich bin überzeugt: Unerwünschtes lässt sich nicht vermeiden. Ich versuche, diesem Unerwünschten einen Platz im Leben zu geben. Im Idealfall dort, wo man es hilfreich nutzen kann!

DAS nenne ich ressourcenorientiertes Herangehen an die Probleme des Lebens.

Ich möchte einladen, Lebendigkeit zu leben, nicht trotz der Widrigkeiten, sondern gerade wegen dieser.

 

Ich glaube daran, dass man lernen kann, zu erkennen, wie man "gemeint" ist, und wo man seine Anlagen und Talente aufgrund von eigenen Vorstellungen oder Erwartungen anderer Menschen schmerzlich verläßt.

Bei diesem Erkennen lernen helfe und begleite ich.

 

p.s.

Ich empfinde Eckhard von Hirschhausens Auftreten oft als überheblich und selbstgefällig.
Doch an dieser Stelle will ich gern eine kurze Sequenz empfehlen, die ich genial finde und dafür danke ich ihm.

Wenn Sie sich dieses Video anschauen, beziehen Sie es inhaltlich doch auch mal auf sich und Ihr Unternehmen...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MBCS - Michael Baar, Leipzig, Germany